Philosophie




         "Karate ni sente nashi “Karate kennt keinen ersten Angriff”

 

 

Dieser Leitsatz ist einer der bekanntesten in der Budo-Literatur. Er stammt ursprünglich aus dem japanischen Bushido, wo er besagt, dass ein Samurai in jeder Situation einen beherrschten Geist bewahren muss und das Schwert nicht wegen jeder Provokation oder Kleinigkeit ziehen darf. Durch diese Regel wird der Übende an die Bedeutung des ruhigen und kontrollierten Geistes erinnert, durch den sich in den Kampfkünsten der gereifte Meister vom Anfänger unterscheidet. Der Leitsatz verdeutlicht auch, dass Karate der Selbstverteidigung dient und Freund und Helfer der Gerechtigkeit ist.